Thomas Georg Blank über den Carlo-Mierendorff-Preis und die Preisträgerin 2022

„Julia Stellmann hat einen ganz eigenen Duktus in ihrer Sprache, der die Sprache fast schon ein bisschen in den Hintergrund rücken lässt. Es ist keine mächtige Sprache, die eine laute Stimme vermuten lässt, sondern sie hat eine Gabe, Kunst, ihre Beobachtungen in Worte zu übersetzen, um dem Gesehenen einfach ganz viel Raum zu geben und so tatsächlich Betrachter*innen von Kunstwerken in ihre Position zu bringen. Und das ist eine Position der Begeisterung.“
Thomas Blank

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung